Kundendienst

Die Qualität und Zuverlässigkeit eines Produkts ist ein wichtiger Faktor. Ein effizienter technischer Dienst ist ebenfalls wichtig, da er die gesamte Lebensdauer einer Produktionsanlage begleitet und sich um die Installation, Inbetriebnahme, vorbeugende Wartung, Fehlerbehebung und technische Unterstützung kümmert.

Unsere beiden gut ausgebildeten und erfahrenen Servicetechniker arbeiten in einer modern ausgestatteten Reparaturwerkstatt. Sie reparieren alle Schweiss- und Schneidanlagen sowie andere Geräte, die zu unserer Aktivität gehören, von professionellen Markenherstellern.

Das Reparaturverfahren besteht aus einer Sichtprüfung und dem Stellen der Diagnose, was durch die Verwendung spezieller Testwerkzeuge erleichtert wird. Anschliessend wird ein Reparaturangebot erstellt. Sicherheitstests mit Ausstellung eines Zertifikats und eines Aufklebers (der auf die Maschine geklebt wird) werden durchgeführt. Diese bestehen hauptsächlich aus:

Prüfen von Lichtbogenschweisseinrichtungen gemäss Norm EN 60974-4 mit Zertifikat.

Inspektion und Prüfung während des Betriebes (IEC 60974-4:2011) VDE 0544-4.

Prüfverfahren zur Gewährleistung der elektrischen Sicherheit nach der Reparatur.

 

Ausgeführte Prüfungen

  • Sichtprüfung
  • Schutzleiterwiderstand
  • Isolationswiderstände
  • Funktionstest

Kalibrierung

Für uns steht die Produktionsqualität der Kunden an erster Stelle. Um bei Schweissgeräten diesen Qualitätsstandard langfristig zu sichern, ist eine regelmässige Kalibrierung notwendig. Gerade für schweisstechnische Betriebe ist es sehr wichtig, dass Geräte während der gesamten Lebensdauer gleichwertige und gleichbleibende Schweissergebnisse liefern. Fronius empfiehlt dahingehend ein einjähriges Kalibrierungsintervall und erledigt die Kalibrierung nach den aktuellsten Bestimmungen sowohl für Lichtbogenschweisssysteme als auch für DeltaSpot.

  • Durchführung einer detaillierten Systemkontrolle
    • Messung von Spannung, Stromstärke und Drahtvorschubgeschwindigkeit
    • Analyse der Ergebnisse im Hinblick auf die Einhaltung von Toleranzen
    • Neu justieren des Systems – es erfolgt ein genaues Einrichten der Schweissparameter
  • Berücksichtigung von
    • Qualitätssicherungsnormen der ISO 9000 Reihe
    • Produkthaftungsgesetz
    • EN 50504 (Validierung von Lichtbogenschweisseinrichtungen)
  • Ausstellung von Kalibrierschein und Prüfprotokoll inkl. Messwerte
  • Anbringen einer Kalibrierplakette nach Abschluss der Kalibrierung

Auf Anfrage kalibrieren unsere Techniker auch gerne Schweisssysteme anderer Hersteller!

Einhalten genormter Qualitätsanforderungen: Vor allem bei speziellen Qualitätsanforderungen im geregelten Bereich der Schwesstechnik ist die regelmässige Kalibrierung der Schweissstromquellen unerlässlich. 

Übertragbarkeit: Die Übertragung festgelegter Schweissparameter auf verschiedene Stromquellen ist nur dann möglich, wenn alle Stromquellen gleich kalibriert sind und bei gleichen Einstellungen gleiche Ergebnisse liefern

Kalibrieren nach EN 50504: Die europäische Norm EN 50504 legt Validierungsverfahren für Lichtbogenschweisseinrichtungen fest und muss von allen Herstellern, die nach EN 1090 (Norm für die Ausführung von Stahltragwerken und Aluminiumtragwerken) zertifiziert sind, verpflichtend eingehalten werden.